"Regionaler Alltag im 1. Weltkrieg" - Sonderausstellung vom 3. Oktober - 21. Dezember 2014

Aus regionaler Sicht waren die Fronten des Ersten Weltkriegs weit entfernt. Sie lagen im westlichen Ausland und an der Ostgrenze des Reichs, auf dem Balkan, im nahen Osten und an vielen anderen Orten, so dass der Begriff „Weltkrieg“ zu Recht verwendet wird. Trotzdem bekam auch die Zivilbevölkerung den Krieg zu spüren: Die jungen Männer wurden zum Kampf eingezogen und kamen nicht selten tot, verwundet oder überhaupt nicht  zurück. Alles wurde teurer, Lebensmittel und Metalle wurden knapp, Glocken wurden eingeschmolzen, Spionagewahn machte sich breit…

Zum hundertsten Jahrestag des Kriegsbeginns veranschaulicht die Ausstellung mit einer Vielzahl von charakteristischen Gegenständen und Dokumenten die Situation in der Kriegszeit aus Sicht der regionalen Bevölkerung.

Die Ausstellung ist bis zum 21. Dezember zu sehen. Alle Interessierten sind herzlich zur Eröffnung am Donnerstag, 02.10. um 19.00 eingeladen.

Wo: Museum im Grafenschloß, Schloßberg 8, 65582 Diez, Tel.: 0 64 32 – 507 467. www.museumdiez.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Neues aus Diez

Süße Zwetschgen-Zeit – Genuss zum Sommerausklang

Mit dem Ende des Sommers beginnt die Zeit der Zwetschgen.

Herbstzauber in Diez

Langsam aber sicher neigt sich der Sommer seinem Ende zu.

Kontakt

Tourist-Information Diez
Wilhelmstr. 63
65582 Diez

Hotline: +49 64 32 95 432 11
e-mail: info@Urlaub-in-Diez.de