Aarhöhenweg - Historischer Wanderweg

Strecke: 21 km / 5,5 Std. Streckenwanderung, Ausgangspunkt: Rückershausen, Ziel: Diez

Mit dem Abschnitt des Aar-Höhenwegs von Rückershausen nach Diez lernen Sie noch die letzte Etappe des 63 km langen Wanderwegs durch den Taunus kennen. Seine Trasse legten eigentlich die Römer schon an, die damit ihre Limeskastelle verbanden. Gute Aussichten und Überblicke waren einst strategisch sehr wichtig, heute profitiert der Wanderer von den Panorama-Blicken. Überwiegend geht es durch die offenen Höhen, durch Weiden, Wiesen und Felder; Wälder berührt diese Route weniger.

Neben der historischen Grenzlinie zwischen Römern und Germanen ist die alte bäuerliche Kulturlandschaft ein interessanter Aspekt dieser Tour. Man wandert an Dorfgärten und Streuobstwiesen vorbei.

Aus der Ferne gibt es einen guten Überblick über den Kalksteinabbau in Hahnstätten. Dabei lässt sich jedoch kaum einschätzen, dass die unterste Abbausohle des großen Steinbruchs den tiefsten Punkt von Rheinland-Pfalz darstellt!

Wegbeschreibung

Von der Bushaltestelle in Rückershausen geht es zunächst über die Aarbrücke, dann, um die Flaschen kostenlos mit natürlichen Mineralwasser zu füllen, in einem kleinen Schlenker nach re zum Sauerbrunnen. Von hier über die Brunnenstraße, links in die Borngasse, 1. rechts Friedrich-Ebert-Straße/Fortsetzung Hirtengasse führt der Zubringer zum Aar-Höhenweg auf kurzer Strecke durch den Ort. Besonders fallen hier die gepflegten Bauerngärten auf.

Auf dem Höhenweg geht es mit dem ersten Panorama über den Taunus durch Wiesen, dann ein Stück am Sauerbornswald entlang wieder ins offene Feld mit einem malerischen Blickpunkt in der Ferne: der Burg Schwalbach. Durch die Felder, teilweise auf Graswegen, steigen wir allmählich nach Burgschwalbach, dem „Flecken“ zu Füßen der gleichnamigen Burg hinab. Vom Wasserbehälter am Ortsrand den linken Weg/Kettenbacher Straße bis zur Bachstraße, diese überqueren, in die Rathausstraße, zunächst leicht, dann über eine Treppe steiler ansteigend zur Burg hinauf. Einkehrmöglichkeit im Burgrestaurant. Oberhalb der Burg den Schildern zum Märchenpark folgen, dann am Waldrand weiter und schließlich 3. Weg links durch die Felder und den gegenüber liegenden Waldrand anpeilen.

Hier rechts weiter, dann nach links weiter am Waldrand bleibend zur Lutzhütte. Ab hier bis Netzbach wandert man durch die Felder mit Blick auf den großen Kalksteinbruch von Hahnstätten. In Netzbach geht man rechts in die Hahnstätter Straße, dann links in die Unterdorfstraße und kommt so in die Streuobstwiesen auf dem Weg nach Oberneisen. Dort läuft man oberhalb der Rundkirche auf das Wäldchen zu, kommt an einem Sportplatz vorbei und macht einen kleinen Schlenker ins Mühlbachtal.

Über Graswege geht es zuerst leicht ansteigend, dann an der Talkante entlang in ein Neubaugebiet von Niederneisen (Einkehr in der „Linde“ und Bus nach Diez). Für Unermüdliche geht es über asphaltierte Feldwege am Rand der Talaue nach Holzheim. Auf einem Zick-Zack-Kurs wird der Wanderer durch Holzheim geleitet. Der weitere Weg nach Diez verläuft auf dem auch als Radweg gut ausgeschilderten Asphaltweg.

Dem Verlauf der Aar folgend bzw. der Beschilderung in Richtung Stadt ist auch bald das Ziel erreicht – die Aarmündung. Einkehrmöglichkeiten gibt es rechts der Aar in den zahlreichen Lokalen in und um die Diezer Altstadt. Rückfahrmöglichkeit ab Busbahnhof Diez/Schulstraße (Nähe Aarmündung).



Streckenmarkierung: Weißes Schild mit einem stilisierten Flusslauf und roten Punkten für die Orte.
Lage: ca. 21 km / 5,5 Std, Streckenwanderung
Ausgangspunkt: Rückershausen
Ziel: Diez



Bei trockenen Verhälnissen reichen sogar Halbschuhe für diesen Weg. Rucksackverpflegung ist empfehlenswert.

Rückershausen, Burg Schwalbach, Niederneisen, Holzheim, Diez

Sauerbrunnen Rückershausen: Mineralwasser gratis!

Burg Schwalbach: Um 1368 entstanden zeugt der originelle, fünfeckige Grundriss dieser aus Schieferbruchstein errichteten Festung ebenso von mittelalterlicher Baukunst wie der runde, ca. 40 m hohe Bergfried. Turmbesichtigung: Frühjahr – Herbst Mi bis So ab 11.00.

Römerquelle Zollhaus: Johannisbrunnen

Rundkirche Oberneisen: Einer der bedeutendsten klassizistischen Kirchenbauten in Rheinland-Pfalz

Burgruine Ardeck, Holzheim

DownloadArtikel als PDF laden

Unsere Wanderpauschalen

Neues aus Diez

Süße Zwetschgen-Zeit – Genuss zum Sommerausklang

Mit dem Ende des Sommers beginnt die Zeit der Zwetschgen.

Herbstzauber in Diez

Langsam aber sicher neigt sich der Sommer seinem Ende zu.

Kontakt

Tourist-Information Diez
Wilhelmstr. 63
65582 Diez

Hotline: +49 64 32 95 432 11
e-mail: info@Urlaub-in-Diez.de